Erfolgreiche Inbetriebnahme Flugzeughangar in Hamburg

Mittwoch 02 Oktober 2013

In Juni 2013 war das InnoVfoam Team bei einem Live-Test in zwei neuen Produktionshallen für das größte Passagierflugzeug der Welt anwesend.

In jedem Hangar wurden folgende Systeme in Betrieb genommen:

  • 4 FWM-6-EL Löschmonitore, flow/st. 7000 LMP @ 7 bar
  • 2 FWM-4-EL Löschmonitore, flow/st. 42000 LMP @ 7 bar
  • 1 FWM-3-EL Löschmonitor, flow/st. 2400 LMP @ 7 bar
  • 1 Schaltschrank inklusive PLC-Steuerung und „touch screen“
  • 2 tragbare Bedienpulte mit speziellen Lagerschränken an der Vorder- und Rückseite des Hangars

Dank dem von InnoVfoam gelieferten fortschrittlichem Steuersystem ist es möglich, dass 4 FWM-6-EL Löschmonitore die gesamte Oberfläche des Flugzeuges schützen. Weitere 2 Monitore FWM-4-EL schützen die Flügel und den Körper und der FWM-3-EL Löschmonitor schützt das Cockpit. Damit steht eine Löschkapazität von 40.000 Liter Wasser/Schaum pro Minute zur Verfügung.

Zusätzlich ist es möglich durch das fortschrittliche Steuersysteme eine Löschverzögerung mittels strategisch platzierten Druckknöpfen im Hangar zu erlangen. Die Löschmonitore können über ein installiertes Programm automatisch oszillieren und dabei Schaum und Wasser aufbringen.

Das InnoVfoam Team hat vor Ort die Anlage erklärt. Das komplette System wurde in Anwesenheit des Auftraggebers Calanbau Brandschutzanlagen GmbH und dem Kunden getestet und erfolgreich in Betrieb genommen.