Erfolgreiches Testen des fluor-freien Löschmittels: Re-Healing RF3

Montag 03 Februar 2014

In den letzten Jahren haben sich die Gesetze und Vorschriften für Schaummittel enthaltene Fluortenside innerhalb Europas verschärft. Sogar nach dem Verbot von fluor-haltigen Schaummitteln seit dem 26. Juni 2011 ist dies immer noch ein Problem. Immer mehr Umweltorganisationen fragen sich,  ob die neuen Fluortenside so harmlos für Mensch und Tier sind wie gesagt wird.

Verschiedene Europäische Regierungen haben bereits ihre Empfehlungen zur Verwendung von Schaumkonzentraten herausgegeben. Diese Empfehlungen sind:

  • Wenn es gleichwertige fluor-freie Ersatzstoffe in Bezug auf fluor-haltige Schaummittel gibt,  werden diese empfohlen.
  • Wenn es keine gleichwertigen fluor-freien Ersatzstoffe gibt, muss das Löschwasser aufgefangen werden.
  • Von der Verwendung von fluor-haltigen Schaumkonzentraten für Schulungszwecke wird dringend abgeraten.

Grund dafür ist,  dass fluor-haltige Chemikalien immer mehr in Boden und Grundwasser gefunden wurden, mit weitrechenden Konsequenzen für eine sichere Trinkwasserversorgung. 

Bei der Löschung des großen Brandes bei Chemie-Pack in Moerdijk (die Niederlande) in Januar 2011 wurden 33 Millionen Liter Löschwasser mit fluor-haltigen Schaumkonzentraten benutzt. Ein Teil davon ist in das Oberflächenwasser gekommen, welches für die Trinkwasserversorgung  genutzt wurde. Um das Flour aus das Wasser zu filtern, mussten Klärwerke viel Geld in ausreichende Filteranlagen investieren. Sowohl das Ministerium für Infrastruktur und Umwelt sowie  Umweltorganisationen bestätigen, dass fluor-haltige Chemikalien hartnäckig und bioakkumulierbar sind. Sie beeinträchtigen sehr lange die Umwelt und werden von Menschen und Tieren aufgenommen.

Das Ministerium für Infrastruktur und Umwelt (Rijkswaterstaat, NL) prüft mittlerweile, ob umweltfreundliche Alternativen erhältlich sind. Daher ist es nicht ausgeschlossen, dass für die heutigen fluor-haltigen Schaummittel (AFFF, AFFF/ARC, FFFP) in der nahen Zukunft Beschränkungen auferlegt werden.

Der Druck auf die Hersteller von Schaummittelkonzentraten, hochwertige flour-freie Schaummittel zu entwickeln, steigt. Solberg (Skandinavien), einer der führenden Hersteller von Schaummitteln in der Welt, produziert 100 % fluor-freie Schaumkonzentrate bereits seit 2004. Diese Schaumkonzentrate sind bekannt als Re-Healing Foam.

Solberg hat es geschafft, den fluor-freien Schaum mit ausgezeichneten Löschmitteleigenschaften in etwa 70 % aller Fälle, in denen Schaumkonzentrat verwendet wird, anbieten zu können. InnoVfoam BV verkauft diese fluor-freien Schaummittel in Holland. Die Schaummittel haben UL Lising, EN 1568 Zulassung und zuletzt Last Fire Acceptance.

Re-Healing Foam bietet einen 100 % Ersatz zum herkömmlichen fluor-haltigem Schaummittel und wichtige Perspektiven.

Wir möchten uns auf den beigefügten Test Bericht  'Sweet Smell of Success" beziehen. Der Test lief in Texax,  Beaumont TX Trainingscomplex. Solberg hat ein Brand-Szenario mit einem Lagertank mit einem Durchmesser von 42 Fuß (12,8 Meter) durchgeführt.