Gesamtsystem für Brandschutz an Hubschrauberlandeplatz fertiggestellt

Freitag 29 Juni 2018

InnoVfoam hat für den Hubschrauberlandeplatz des KMG Klinikums Kyritz eine komplette Schaumlöschanlage realisiert. Dabei hat InnoVfoam nicht nur das System geliefert, sondern auch die Installation vor Ort unter eigener Verantwortung durchgeführt.

Alle hinzukommenden Arbeiten im Rahmen der Installation, beispielsweise die Installation der Leitungen, wurden vom InnoVfoam-Team verrichtet. Das System umfasst einen Wassertank, eine Löschwasserpumpe, das Schaumzumischsystem, den Schaumhydranten und zwei fernbedienbare Löschmonitore. Da bei diesem System umweltfreundliche Produkte den Vorrang hatten, entschied man sich für ein fluorfreies Schaumkonzentrat.

Vor der Lieferung fand am Hauptsitz von InnoVfoam der Factory Acceptance Test (FAT) statt, bei dem die Funktionsfähigkeit des Systems überprüft wurde. Die erfolgreiche Inbetriebnahme, der sog. Site Acceptance Test (SAT), erfolgte im zurückliegenden Monat. Nach der Übergabe wurde das System von einem Sachverständigen gemäß AVV/ICAO geprüft und zugelassen.

Weil es ganz wichtig ist, dass die Krankenhausmitarbeiter die Funktionsweise der Anlage am Hubschrauberlandeplatz kennen, hat Simon Lakeman zwei Mini-Schulungen vor Ort durchgeführt und dabei das Brandschutzkonzept für den Hubschrauberlandeplatz und die Wirkungsweise des Löschmonitorsystems erläutert. Dabei wurden zugleich auch die Monitore getestet, sodass die Teilnehmer direkt eine Live-Vorführung des Systems miterleben konnten.

Wenn Sie wissen möchten, welche Lösungen für den Brandschutz an Hubschrauberlandeplätzen möglich sind, können Sie im Rahmen unserer Seminare an einer Hubschrauber-Vorführung teilnehmen, bei der alle Systeme live zum Einsatz kommen. Auf Wunsch können wir Ihnen die Möglichkeiten auch vor Ort erläutern. Nähere Informationen über den Brandschutz an Hubschrauberlandeplätzen finden Sie über diesen Link.